Guten Morgen Spacefriends,

gestern schrieb ich über eine Möglichkeit der dezentralen Kriegsführung. Heute will ich über die dadurch aufkommenden Kommunikationshürden schreiben.

Die Schwierigkeit, die viele Piloten schon kennen, ist, nicht durcheinanderzukommen, wenn Kommunikation über mehrere Orte statt findet. Als Beispiel: Wenn im FW ein Pilot sagt: “vexor tackled. warp planet 6”. Etwas später sagen einige: “da ist Nix an planet 6. Wo bist du?” Er: “achso sorry, bin in N3-B3N.” Dass der Tackle das Ziel wahrscheinlich entkommen lassen muss, will ich hier nicht erklären. Manchmal ist klar wo sich der Sprecher befindet, oder er ist erfahren: “‘N3-B3N. vexor tackled. planet 6. warp ben.” Nun kann dies nie perfekt durchgesetzt werden und selbst bei gut eingespielten Teams, muss es manchmal schnell gehen. Um so mehr Chaos, desto höher die Anfälligkeit für Fehler.

Was kann also getan werden, um mehr Stabilität zu erreichen, ohne die Flexibilität einzuschränken? Hier wird nun meist zu grossen disziplinierten Fleets gegriffen, die mit ihrem fetten Hintern für die meisten Tasks viel zu inagil und für die beteiligten F1-Monkeys manchmal wirklich langweilig sind.

Nun habe ich einen anderen Weg vorzuschlagen — Natürlich erstmal wesentlich schwieriger. (Bedenken am Ende)

  1. Sitzt mit maximal 10 Leuten in einem Voicechannel. Wenn’s mehr werden, teilt euch auf!
  2. Seid mit allen Squads in einer Fleet. Leider Notwendig für den essentiellen “warp in”.
  3. Jedes Squad sollte die folgenden Schiff-Rollen enthalten und unabhängig voneinander agieren können.
    Lighttackle, Logi, Ewar, AntiTackle, Heavy-Dps.
  4. Teilt die Arbeit und Aufgaben die darüber hinaus zu tun sind auf:
    Targetcaller, Scout, Intelchecker, Koordination, Reinforcementcoordinator, Loottransport, … .
  5. Ein Wing-/Squad-Leader sollte den Logipiloten (und auch andere wichtige Rollen wie Anchor, Booster) mit X einen Tag zuweisen.
  6. Ihr solltet eure VoiceChannels richtig benennen, um konfusion zu vermeiden.
  7. Immer agil bleiben.

Destruktive Spione haben es nun viel schwerer, die Coms durcheinander zu bringen.
Squads können sich auf verschiedene Tasks spezialisieren: Blackops, Frigate-Menace, KreuzerKrieg, CapitalWarfare, etc

Bedenken habe ich allerdings schon. Vor allem die Hürde, das ganze Konzept verständlich and den Piloten zu bringen. Sonst ist das ganze schwierig umzusetzen.
Ich probiere mich noch ein wenig in KiteyBullshit und werde dann später im Jahr ein eigenes Project starten, das sich mit der Umsetzung von dezentraler Kriegsführung in EVE beschäftigt.

Es gibt einiges, was CCP machen könnte, um in diesem Gebiet das Leben einfacher zu machen:

  1. Teilen des Standortes oder Bookmarks mittles Drag&Drop in den Textchat. ==> Leute müssen nicht mehr in der gleichen Flotte sein um zueinander zu warpen.
    Ausserdem: Wurmlöcher.

    1. Daraus folgt, dass ich ohne Einschränkung eine Flotte pro Squad/Aufgabe anlegen kann.
  2. Optionale Anzeige der Schifftypen im Fleetfenster. Ausserdem ein bisschen Platz für Kommentare hinter jedem Piloten, sozusagen als Rollenbeschreibung. ==> schnellere Aufteilung der benötigten Rollen.

Eines Noch:
Habt keine Angst, euch in mehreren Instanzen ins TS einzuloggen oder Whisperlists einzurichten. Einmal etwas Zeit zum Lernen und Einrichten investiert, dann läuft das.

So, das wars erstmal von mir.
Fly Innovative

Advertisements