Tags

,

Guude,

letztens hab ich dieses Video über den ManipelSwap (dt. vllt. Manipel Wechsel) der römischen Legionäre gesehen. Das brachte mich auf eine Idee:

Mit der EntosisSov Spielmechanik und der Fähigkeit, durch die Benutzung von Ewar (vor allem Damps) auch mit kleineren Squads den Gegner beschäftigt zu halten, scheint es mir sehr attraktiv zu sein, als dezentralisierte und schnell Handlungsfähige Squads im Space aktiv zu sein, anstatt einen einzigen Saurier herumzuschieben.
Ausserdem wird mir schon bei mehr als 10 Leuten in der Fleet langweilig. Wem das auch so geht, bitte melden.

Also, da es mehrere Theorien zum ManipelSwap gibt, greife ich einfach meine eigenen Interpretationsversionen auf. Die Taktik der abwechselnden Attacke kann in allen Massstäben eingesetzt werden.

Im kleinen wäre das bei Smallgang, wenn sich das Schiff, dass Aggro bekommt hinter seine FleetBuddies zurückzieht und ein anderer, der mitlerweile vollen Cap/Shield hat, nach vorne prescht. Also Baittank im Wechsel. Dies muss natürlich von den Piloten gut geübt, sein, um die Coms nicht allzu stark zu belasten. Kotwörter sind hilfreich. Ausserdem hilft hier die Nachladezeit der RapidLauncher und der BurstDamage.

Im mittleren Stil denke ich dabei an die Attacke mehrerer Systeme des gleichen Gegners im Wechsel. Das eine Squad attackiert ein Mining/Renter System und Campt zum beispiel ein Gate. Das ruft die StandingFleet des Verteidigers auf den Plan. Jetzt attackiert das andere Squad ein System mit Entosis oder ähnlichem in etwas Entfernung und das erste Squad zieht sich zurück. Das geht solange im Hase und Igel-Style weiter, bis der Verteidiger sich anpasst (-> aufteilt, dann kann ich versuchen seine Teile anzugreifen) oder aufgibt (-> dann ist zwar langweilig, ich würde aber gewinnen). “Teile und Herrsche!” — ?SunTsu?

Im großen Stil will ich die Jump Fatigue meines Gegners in die Höhe treiben, sodass ich mehr Freiheit beim Attackieren der Monde habe. Es fallen euch sicher auch einige andere große Strategien ein, bei denen ich das ganze Spiel über mehrere Tage vornehme. Es wird sicher ein großer Spass, meinen Gegner dazu bringen, seine defensiv-systeme ständig neu anpassen zu müssen.

Jo, jetzt gibt es leider einige Schwierigkeiten, die die meisten Corps, in denen ich bisher war, nicht hinbekommen:
Wie koordiniere ich Truppen an unterschiedlichen Orten über Voicecoms?
Aber das meine Damen und Herren, könnt ihr in einem meiner nächsten Blogs lesen.

Gruß

Ben

Advertisements